The oak in the acorn

Ich habe die letzten Tage damit verbracht, die Quelle zu einem Zitat aufzuspüren, das Aristoteles zugeschrieben wird. Zuerst habe ich es bei Ryan (2015: 18) gefunden, die mit einer eleganten Satzkonstruktion vermeidet, die Originalquelle zu nennen. Auch sonst findet man recht oft dieses Zitat, wenn Aristoteles Metaphysik besprochen wird – wissenschaftlich etwa hier und new-age-esoterisch etwa hier. Verschiedene Versionen des Zitats lauten

The oak in the acorn.

The nature of the acorn is to become an oak.

Aber: Auch wenn Aristoteles durchaus von Samen und Pflanzen in seiner Metaphysik spricht (vgl. etwa Metaphysik 1032a), kommt darin das Gleichnis der Eichel und der Eiche nicht vor. Stand jetzt gehe ich von einer apokryphischen Zuschreibung aus. Ein äußerst hilfreicher Beitrag findet sich dazu hier.

This article was updated on 17 Dezember 2022

Andi Siess

Ich schreibe zur Zeit an meiner Dissertation an der Universität Koblenz in Verbindung mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Dieser wilde Blog entsteht parallel zu dieser Arbeit.